Weingut Donabaum

Weingut Donabaum. Ein Hof, der Geschichte geschrieben hat.

 

Sighardt, erzähl uns doch über die Entstehungsgeschichte deines Hofes!
Das ist gar nicht so leicht. Der Hof wurde bereits im 12. Jahrhundert das erste mal erwähnt. Ursprünglich war dieser jedoch von Rittern besetzt. Seit 1683 bewirtschaftet den Hof die Familie Donabaum. Damals war dieser noch ein gemischter Betrieb.

Mein Vater hat das Gut auf ein reines Weingut umgestellt. Ich bewirtschafte den Hof nun in 17ter Generation.


War für dich schon immer klar, dass du das Weingut einmal übernehmen möchtest?
Nein, ursprünglich wollte ich in die Forstwirtschaft einsteigen. Jedoch war dies zu dieser Zeit sehr schwierig, wodurch ich mich doch auf den Weinbau umorientiert habe. Im Jahr 1995 bin ich dann in das Weingut eingestiegen.


Das Weingut „Donabaum“ in 3 Worten:
Authentizität, Tradition und Natur


Was macht für dich das Winzern aus?
Für mich ist der Beruf Winzer nicht nur ein Job, sondern eine Lebenseinstellung. Die Arbeit in der Natur, mit den Pflanzen sowie das Echo, das von den Kund:innen zurückkommt, macht für mich diesen Beruf lebenswert.


Gibt es eine Philosophie, nach der du arbeitest?
Ich versuche mit dem geringsten technischen Aufwand, das Maximum an Geschmack aus der Traube herauszuholen. Wir verwenden keine Zusatzstoffe, wodurch unsere Weine sehr natürlich sind. Außerdem reifen unsere Weine länger als üblich und haben einen besonders mineralisch, erdigen Geschmack.


Viele unserer Kund:innen fragen, was es mit den Tieren auf den Etiketten auf sich hat. Was steckt denn da tatsächlich dahinter?
Wie anfangs erwähnt, war es ursprünglich mein Plan in die Forstwirtschaft einzusteigen, darum die illustrierten Tiere auf den Flaschen. Jedes Tier spiegelt den Charakter des Weines wieder. So steht etwa der Bär als starkes Tier, für besonders kräftige Weine.


Was macht die Wachau für dich aus?
Auf jeden Fall die steilen Hänge, wodurch etwa der fünffache Arbeitsaufwand im Vergleich zu ebenen Weingärten entsteht. Auf den Hängen kann kein Traktor fahren, es muss alles händisch gemacht werden.

Zusätzlich sind die Böden sehr karg. Die Rebe muss sich daher sehr bemühen um gute Trauben zu bringen. Je mehr sich die Rebe anstrengen muss, desto voller ist der Wein schlussendlich im Charakter.


Wenn ein Glaserl Wein zum Feierabend geöffnet wird, welcher Wein wird es?
Der „Grüne Veltliner Zornberg“, der Bär ‑ ich trinke gerne kräftige Weine.


Hast du abschließend für unsere Weinliebhaber:innen noch einen Tipp?
Um die Weine in der Wachau besonders schätzen zu können, sollte man diese Region auch mal besucht haben. Ich nehme meine Kund:innen auch gerne mit zur Ernte um ihnen den Wein von einer ganz neuen Seite zu zeigen.

Weine von Sighardt Donabaum

Alle anzeigen
spare €1,00
Riesling der Rehbock
Donabaum Sighardt, Spitz Riesling der Rehbock 2022 in den Steinterrassen
0,75 Liter
  • Österreich
  • Wachau
  • Riesling
Sonderpreis€11,50 Normalpreis€12,50
Grauburgunder der Wolf (maischevergoren)
Pino Noir Wildsau
Donabaum Sighardt, Spitz Pino Noir Wildsau 2020 vom Bruch
0,75 Liter
  • Österreich
  • Wachau
  • Pinot Noir
Sonderpreis€17,90
Sauvignon blanc die Gams
Donabaum Sighardt, Spitz Sauvignon blanc die Gams 2019 in der Steinleithen
0,75 Liter
  • Österreich
  • Wachau
  • Sauvignon blanc
Sonderpreis€18,90
Muskateller der Luchs
Gewürztraminer (maischevergoren)
Grüner Veltliner der Bär
Donabaum Sighardt, Spitz Grüner Veltliner der Bär 2018 vom Zornberg
0,75 Liter
  • Österreich
  • Wachau
  • Grüner Veltliner
Sonderpreis€21,00
Neuburger der Dachs
Riesling der Hirsch GOLD
Donabaum Sighardt, Spitz Riesling der Hirsch GOLD 2020
0,75 Liter
  • Österreich
  • Wachau
  • Riesling
Sonderpreis€52,00
Merlot Wisent
Muskateller Schaumwein
Weinbrand Alte Reserve 25 Jahre